Du besitzt einenFührerschein,  
traust dich aber nicht zu fahren, ...

  • Weil du dich unsicher im straßenverkehr fühlst

  • Weil du die Verkehrsregeln nicht genau kennst

  • Weil der Großstadtverkehr dich überfordert

  • Weil du nicht einparken kannsT

  • WEL dir Kresverkehre, enge Gassen oder das schnelle fahren auf der Autobahn Angst macht

Dann kann Dir ein spezielles Training helfen.
 

Ich bin eine qualifizierte und einfühlsame Fahrlehrerin und spezialisiert auf das Training zur Überwindung von Angststörungen während des Autofahrens. Ich vermittele dir in meinen Auffrischungsstunden in kürzester Zeit Selbstsicherheit im Umgang mit dem Fahrzeug und zudem Freude am Fahren. Werde gelassen und sicher beim Autofahren und entdecke neue Freiräume mit dem Auto.

 

 

 

 

Ich fahre schon ziemlich lange Auto, allerdings nur auf den mir bekannten, recht übersichtlichen Alltagsstrecken. Das Auffahren auf die Autobahn, sowie der Berliner Stadtverkehr waren für mich tabu. Dann fand ich durch Zufall Werbung von "jeder kann autofahren" und habe mich spontan für eine Probe-Fahrstunde angemeldet. Als ich Quiny sagte, dass ich zu wenig Vertrauen habe für die schwierigen Situationen, sagte sie: ach, das käme schon! Sie hätte es ja auch. Da wusste ich: bei ihr war ich richtig. Und so ist es auch geblieben. Ich habe jetzt 6 oder 7 Stunden bei ihr gehabt und mein Vertrauen in meine Fahrkünste ist enorm gewachsen (wenn auch noch ein Rest an Unsicherheit bleibt, aber dafür braucht es eben Praxis). Quiny gibt mir einfach das Gefühl, dass ich es kann. Und das ist doch eigentlich viel mehr wert als "nur" die Vermittlung von Technik und Verkehrsregeln. 

- Angelika

Nachdem ich in der Fahrschule viele Negativerlebnisse durchlitten hatte, daraufhin circa 10 Jahre nicht mehr gefahren war und schon jegliche Hoffnung auf ein “Leben als Autofahrerin” aufgegeben hatte kam der alles entscheidende Urlaub, in dem ich plötzlich meinen großen Wunsch nach unabhängiger Mobilität wiederentdeckt habe. Sollte man sich nach so langer Zeit überhaupt noch trauen, wieder in ein Auto zu steigen? Obwohl ich eher der Angsthasen-Typ bin lautet die Antwort “Ja- jaaaaa auf jeden Fall!” Klar braucht es dazu Mut und Selbstvertrauen aber genau das vermittelte mir Quiny von Anfang an. Nach circa einem Monat intensivem Fahrtraining bei Quiny und einem Crashkurs mit dem Fahrschullehrbuch konnte ich bereits wieder auf die Menschheit im Straßenverkehr “losgelassen” werden. Natürlich ist man nach einem Monat Fahrtraining noch kein perfekter Fahrer aber ich versichere euch: es wird mit jedem Mal besser! Falls ihr also noch überlegt, solltet ihr jetzt damit aufhören und euch bei “jederkannfahren” anmelden. Ich bin jedenfalls sehr glücklich, dass ich Quinys Fahrschule gefunden habe und unter uns: bisher sind alle Spiegel noch am Auto dran:)
— Jana

Vor Angst schlotternd kam ich zur ersten Fahrstunde... seit 10 Jahren nicht mehr Auto gefahren und ein Angsthase noch dazu. Quiny hat es wirklich geschafft mit ihrer freundlichen und geduldigen Art mir so viel Zuversicht und Selbstvertrauen zu geben, dass mir Autofahren nun richtig Spaß macht. Habe jetzt ein eigenes Auto! Hatte zwei Fahrschulen davor ausprobiert. Aber bei keiner fühlte ich mich so gut aufgehoben. Vielen Dank! Und volle Sterne von mir!
— Kako Schneck
Ich hatte heute meine erste Fahrstunde bei Quiny (nach 10 Jahren Automatik fahren). Es war spitze, in wenigen Minuten habe ich meine Angst etwas abgebaut (Respekt habe ich immer noch) aber es fühlt sich alles schon viel viel leichter an und das wichtigste.es hat Spass gemacht und die Zeit verging rasend schnell, bei den Runden im Kreisverkehr um die Siegessäule, konnte ich heute schon viel üben :-) ich werde sicherlich noch ein paar Stunden nehmen und Quiny wird mich sicherlich weiterhin motivieren und mit ihrer sehr geduldigen Art bei Laune halten. DANKE !!!
— Anonym, Qype!