All photography provided by Falk Weiß

 

EmpfEhlung

Einmal auf zwei Rädern um den Großen Stern! Wow! Das war mein Traum. Quiny angerufen, ab in den Silberfeil  und jetzt kann ich's!!!
Nee, Quatsch, det war'n Scherz. Eigentlich konnte ich ja mal ganz gut Auto fahren. Aber dann habe ich es abgeschafft und bin gut 15 Jahre nicht gefahren. Letztes Jahr habe ich ein altes Auto geerbt und hatte Lust, es doch mal wieder zu probieren. Mal abgesehen von den engen Parklücken, war mein größtes Problem dieser enge, schnelle und hektische Stadtverkehr hier in Berlin. Kurz und gut: Quiny nimmt einem einfach die Angst und vermittelt einem das Gefühl, sicher und gut aufgehoben zu sein. Und so habe ich mich denn getraut. Nur wenige Fahrstunden haben gereicht. Heute, nach einigem Mitmischen im Großstadtverkehr, mache ich selbst wieder mit beim schnellen Spurwechsel. Nervig, diese Schleicher!!! Nur  zugegeben  das mit dem Auf-zwei-Rädern-um-den-Großen-Stern traue ich mich noch nicht.
Quiny  kann ich nur empfehlen!

-- Wivo

EMPFEHLUNG

In dem meiner Praxis erlebe ich viele Menschen, die ihren ehemals sauer erarbeiteten Führerschein nicht nutzen, weil sie phobische Ängste vor dem Fahren entwickelt haben. Insbesondere sind es oft Frauen, die sich nicht mehr trauen. Das ist schade, weil solche Ängste das Selbstwertgefühl und den Glauben in die eigenen Fähigkeiten unnötigerweise vermindern. Daher ist die langjährig erfahrene Fahrlehrerin und Pädagogin Christa Markwart mit ihrer "Angsthasen-Fahrschule" besonders zu empfehlen. Ich konnte mich persönlich davon überzeugen, dass sie seit vielen Jahren sehr beachtliche Erfolge auch mit "schwierigen Fällen" erzielen konnte, weil ihre natürliche und menschliche Art auf dem Boden ihrer fachlichen Kompetenz und Lebenserfahrung Menschen hilft, wieder Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten zu entwicklen. Als Psychotherapeuten betrachten wir diese Art des individuellen Fahrtrainings als Expositionstherapie, das heißt, nur das praktische Konfrontieren mit den Ängsten durch aktives Fahren hilft, Phobien dieser Art zu heilen. Darüber hinaus hat dieses Training den Effekt, dass auch andere Lebensängste mitbehandelt werden, da mit wachsendem Selbstvertrauen die Bewältigungsfähigkeit allgemein deutlich steigt. Es handelt sich somit auch um eine "innere Befreiung" und um "persönliches Wachstum". 


-- (Prof. Dr. biol. hum. Norbert Gurris, psychologischer Psychotherapeut in Berlin am 20. Juli  2015)

 

 

EMpFEHLUNG

Nachdem ich mich schon fast damit abgefunden hatte, ewig mit Bus und Bahn unterwegs zu sein und in der Gewissheit lebend, dass ich zu doof zum rückwärts einparken bin und wenn ich eine Vollbremsung machen muss, ich dem Auto weh tue..hab ich Quiny kennengelernt. Von Anfang an hatte ich das Gefühl, eine alte Freundin wieder zu treffen. Mit einer unbeschreiblichen Lockerheit, viel Humor und (zumindest in meinem Fall) Nerven wie Drahtseilen;).hat sie mich eines besseren belehrt!


Heute bin ich jeden Tag mit dem Auto unterwegs..überall!!! Quer durch Deutschland..im Ausland.beruflich wäre ich nicht weiter gekommen, ohne Auto. Aber ein bisschen wehmütig bin ich auch.dass die Zeit mit Quiny vorbei ist.

-- Inis